Informationen zum schwulen Gesundheitscheck

 

 

Im Rahmen unseres schwulen Gesundheitschecks für MSM bieten wir den HIV-Test (Schnelltest oder Labortest, nicht PCR) kostenlos an. Die Labortests auf Syphilis, Gonorrhoe (Tripper) und Chlamydien und den Schnelltest/Labortest auf Hepatitis C bieten wir für je € 5 an, solange die finanziellen Mittel es zulassen!

 

Checkpoint Regensburg – das Testprojekt der Aids-Beratungsstelle Oberpfalz – ist neben München, Nürnberg und Augsburg eines der vier Testprojekte in Bayern, das unter dem Namen Checkpoint arbeitet. Checkpoint Regensburg will alle Menschen ermutigen, offen über ihre Risiken zu sprechen und sich informieren und beraten und auf Wunsch und bei Bedarf testen zu lassen. Dies gilt für drogenkonsumierende Menschen. Dies gilt für alle sexuell aktiven Menschen, für Menschen mit häufig wechselnden PartnerInnen, für Swinger und für Freier. Und dies gilt insbesondere für Männer, die Sex mit Männern haben, für die wir erste Anlaufstelle sein wollen für die Beratung und Testung von HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Der Name Checkpoint Regensburg ist uns Verpflichtung, in unseren Beratungen allen Themen sexueller Gesundheit gegenüber offen zusein – ohne Tabus, schwulenfreundlich und frei von diskriminierendem Verhalten !

Für schwule Männer – allgemein gesprochen für Männer, die Sex mit Männern haben – bieten wir im Rahmen des schwulen Gesundheitschecks eine finanziell unterstützte Sonderaktion an: den schwulen Gesundheitscheck! 

Schwule Männern sind mehr als 35 Jahre nach Beginn der HIV-Epidemie immer noch die mit Abstand am stärksten betroffene Bevölkerungsgruppe in Deutschland sind. Das Robert-Koch-Institut weist darauf hin, dass in Deutschland auch heute noch ca. 3 von 4 Neuinfektionen beim Sex von Mann zu Mann weitergegeben werden.  Wichtiger Grund: ca. 9000 schwule Männer in Deutschland wissen gar nichts von ihrer Infektion, weil sie bis heute noch nicht beim Test waren.

Wir wollen einen Beitrag leisten, dass hier eine deutliche Verbesserung eintritt.

Eine HIV-Infektion ist gut behandelbar und verliert durch die Behandlung seine Gefährlichkeit. Davon profitieren Alle gleichermaßen: der HIV-Infizierte profitiert, weil er durch die Behandlung gesund bleibt und seine Infektiösität verliert und der Partner profitiert, weil er viel besser geschützt ist. Um behandelt werden zu können muss eine Infektion aber zuerst entdeckt werden. Daher kommt dem HIV-Test eine besondere Bedeutung zu und wir versuchen ihn bei schwulen Männern über Sonderaktionen zu bewerben. 

Und warum bieten wir Männern, die Sex mit Männern haben, im Rahmen der Sonderaktion auch verbilligte Tests auf Syphilis, Chlamydien/Gonokokken und Hepatitis C an?

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass eine Syphilis-Infektion oft einer HIV-Infektion vorausgeht, da eine Syphilis-Infektion das Entstehen einer HIV-Infektion begünstigt. Das ist natürlich tragisch, da eine Syphilis-Infektion für sich genommen kein wirklich großes medizinisches Problem darstellt: rechtzeitig entdeckt ist sie in kurzer Zeit behandelt und einfach geheilt! Unentdeckt begünstigt sie die HIV-Infektion, die dann als dauerhafte, sprich chronische Infektion bestehen bleibt. Wir testen daher auch auf Syphilis, um diese Infektion, die unentdeckt auch für sich genommen zu schweren Gesundheitsschäden führen kann, bei Bedarf einer Behandlung und Heilung zuzuführen und nebenbei einen Risikofaktor für eine HIV-Infektion zu auszuschließen.

Tripper und Chlamydien gehören bei MSM zu den häufigsten sexuell übertragbaren Infektionen. Betroffen sind vor allem die Harnröhre, der Enddarm und der Rachen. Infektionen der Harnröhre erzeugen beim Mann oft Beschwerden (zu 90 % bei Tripper, zu 60 % bei Chlamydien) und werden daher häufig im Zuge eines durch die Symptome notwendig gewordenen Arztbesuchs entdeckt und behandelt. Im Rachen und Enddarm verlaufen sie jedoch ganz oft ohne Beschwerden und das bedeutet, jeder kann eine Gonokokken- oder Chlamydieninfektion haben und weitergeben, ohne es zu merken!

Die Infektionen sind viel leichter übertragbar als HIV: sie können auch beim Oralverkehr (Blasen oder Lecken) oder über Finger oder Hände übertragen werden und natürlich beim Analverkehr. Kondome verringern das Infektionsrisiko zwar, die Tripper- oder Chlamydien-Infektion kann aber trotz des Kondomgebrauchs (auch wegen der zusätzlichen Infektionswege) stattfinden.

Gonorrhoe- (Tripper) und Chlamydien-Infektionen des Rachens heilen zwar in der Regel nach einigen Wochen von alleine wieder aus, in der Zwischezeit können die Infektionen jedoch auf andere Partner übertragen worden sein.

Am problematischsten ist die Gonorrhoe- (Tripper) und Chlamydien-Infektionen des Enddarms. Die Infektion macht kurzfristig in der Regel keine Beschwerden (Symptome nur bei 15 %), löst aber eine Entzündung der Schleimhaut aus, die zur Fistelbildung oder zu Abszessen führen kann. Das hat für sich genommen schon Krankheitswert genug. Darüber hinaus wird jedoch auch das Risiko einer HIV-Infektion nach einer analen Tripper oder Chlamydien-Infektion stark erhöht, weil einerseits bei infizierten HIV-Negativen die entzündete Darmschleimhaut durchlässiger für HIV ist und andererseits bei infizierten HIV-Positiven dann besonders viele HIV-infizierte Immunzellen im Darm sind.

Einmal entdeckt ist eine Tripper oder Chlamydien-Infektion kein sehr großes Problem, sondern mit Antibiotika zu behandeln und zu heilen. Es geht also in erster Linie darum, diese Infektionen zu finden und schnell einer Behandlung zuzuführen, damit schlimmere Folgen vermieden werden.

Im Rahmen unseres schwulen Gesundheitschecks für MSM bieten wir den HIV-Test (Schnelltest oder Labortest, nicht PCR) kostenlos an. Die Labortests auf Syphilis, Gonorrhoe (Tripper) und Chlamydien und den Schnelltest/Labortest auf Hepatitis C bieten wir für je € 5 an, solange die finanziellen Mittel es zulassen!

 

Die Abstrichuntersuchungen sind nicht unangenehm, da sie jeder nach kurzer Anleitung durch einen Mitarbeiter der Beratungsstelle an sich selbst durchgeführen kann (auch den analen Abstrich). Auf genitale Gonorrhoe- (Tripper) und Chlamydien-Infektionen testen wir nicht mit einer Abstrichuntersuchung, sondern mit einer Urinuntersuchung.

Während das Ergebnis des HIV-Schnelltests innerhalb von 30 Minuten vorliegt, müssen die Abstrich- und Urinuntersuchungen im Labor durchgeführt werden. Dies erfordert einschließlich des Postwegs einige Tage, so dass ein Ergebnis dieser Untersuchungen erst in der Folgewoche telefonisch abgefragt werden können.

Unsere Empfehlung:

Untersuchungen auf HIV- , Syphilis- und Gonorrhoe-/Chlamydieninfektionen sind Männern, die Sex mit Männern haben, in Abhängigkeit von der Zahl ihrer Sexualpartner regelmäßig (bis zu vierteljährlich) zu empfehlen!

 

Wir testen für Ihre sexuelle Gesundheit!